47e Internationale Messe für Erfindungen, Genf: mehr Fachleute und stabile Besucherzahlen

Die 47. Internationale Messe für Erfindungen, Genf ist zur allgemeinen Zufriedenheit der Aussteller und der Veranstalter zu Ende gegangen. Diese Ausgabe verzeichnete die Rekordanwesenheit von 825 Ausstellern aus 42 Ländern. Auf ca. 9'000 Quadratmeter, schlenderten 30850 Personen, eine ähnliche Anzahl wie letztes Jahr, durch die Alleen. Eine gleiche Brutto-Besucherzahl, aber eine deutlich wichtigere Anzahl Fachleute, welche auf der Suche nach der Erfindung sind, zum Kaufen, zur Kommerzialisierung oder zur Verbreitung unter Lizenz.

«Wir erwarteten einen Rückgang der Besucherzahlen des breiten Publikums. Die Messe ist immer mehr in der Spitzentechnologie spezialisiert, aber die Besucher hielten mit» sagt Gaëlle Grosjean, Direktorin der Veranstaltung. Und fügt noch hinzu: «Auch wenn die breite Öffentlichkeit auf ihre Kosten kommt, ist das manchmal eigenartige Erscheinungsbild unabhängiger Erfinder, beinahe ganz von der Veranstaltung verschwunden».

Für die nächste Ausgabe wird die Internationale Messe für Erfindungen über die Schaffung einer Mischung aus professioneller Veranstaltung und wichtigen neuen und beliebten Innovationen nachdenken.

Eine beträchtliche Anzahl Aussteller gibt an, dass sie während der Messe ausgezeichnete Geschäfte getätigt und hervorragende Kontakte hergestellt haben. Die einzigartige Plattform zieht Investoren und Unternehmen aus der ganzen Welt an. Die Messe, deren Ruf auf ihre Seriosität und Professionalität zurückzuführen ist, war ein weiteres Mal durch die starke Präsenz von Erfindungen aus den Bereichen Gesundheitswesen, Medizin, Umwelt und Sicherheit geprägt. So ist es auch eine ökologische Erfindung, die den Grossen Preis der Messe davongetragen hat.

Jean-Luc Vincent, Gründer und Präsident der Veranstaltung, ist hocherfreut: «die Messe hat eine neue Spannweite bekommen und ist ihrer Philosophie treu geblieben. Das allgemeine Niveau der vorgestellten Erfindungen steigert sich jedes Jahr».

Der Generaldirektor von Palexpo, Claude Membrez, begrüsst den Erfolg der diesjährigen Ausgabe: «Der Ruf der Messe hat es uns erlaubt in Partnerschaft mit örtlichen Akteuren, Messen in Hong Kong und demnächst in der Sillicon Valley zu realisieren. Die ständig erneuerte Herausforderung, überall auf der Welt die besten Erfinder zu finden, gefällt uns».

Die nächste Ausgabe findet vom 25. bis zum 29. März 2020 statt.