PALEXPO SA
ENGAGIERT FÜR NACHHALTIGKEIT

Palexpo setzt sich seit 1993 für eine nachhaltige Entwicklung ein.

  • Sie setzt alles daran, die Auswirkungen ihrer Aktivitäten auf die Umwelt zu verringern, und bezieht alle ihre Mitarbeiter in diesen Prozess ein.

  • Sie arbeitet mit Partnern und Lieferanten zusammen, die eine echte Politik der nachhaltigen Entwicklung verfolgen.

  • Sie ermutigt und unterstützt ihre Kunden bei der Durchführung nachhaltiger Veranstaltungen.

ISO 20121 : 2012

Seit 2018 ist die Palexpo SA ISO 20121-zertifiziert. Diese Norm, die der Veranstaltungsbranche gewidmet ist, bescheinigt, dass ihre Aktivitäten auf nachhaltige Weise durchgeführt und ihre Gebäude umweltfreundlich betrieben werden. Jedes Jahr wird Palexpo auditiert, um die erfolgreiche Umsetzung der Ziele, die die Norm beinhaltet, zu gewährleisten. Diese richten sich nach der Agenda 2030 der UNSDG und sorgen für eine kontinuierliche Verbesserung.

VERMEIDEN ODER REDUZIEREN

WIEDERVERWENDUNG

RECYCLING

wendet Palexpo die folgende Logik an: vermeiden oder reduzieren, wiederverwenden, recyceln.

VERMEIDEN
ODER REDUZIEREN

  • Den Stromverbrauch innerhalb eines Jahrzehnts um ein Drittel senken, was 2020 mit dem Nega-Watt-Preis der SIG belohnt wurde;
  • Vermeidung von Lebensmittelverschwendung durch genaue Verbrauchsstatistiken;
  • Reduzierung des Kohlenstoffausstoßes durch 95% lokaler Beschaffung (Vermeidung langer Warentransporte);
  • Den Wasser- und Stromverbrauch durch Automatisierung und Programmierung senken;
  • Nachhaltiges Verhalten bei Ausstellern und Organisatoren fördern;
  • Die Besucher auffordern, umweltfreundliche Transportmittel zu benutzen, um zur Palexpo zu gelangen.

WIEDERVERWENDUNG

  • 100%ige Nutzung erneuerbarer Energiequellen: Wasserkraft und Solarenergie, dank der 30.000 m2 Photovoltaikpaneele auf dem Dach der Palexpo. Palexpo ist die zweitgrößte Solaranlage des Landes. Diese Anlage deckt heute den Jahresbedarf von 1’350 Haushalten;
  • Biomethanisierung von Speiseresten, deren Biogas dazu dient, den Lastwagen zu betreiben, der die Abfälle abholt.

RECYCLING

  • 75% der Abfälle werden recycelt. Die restlichen 25% werden verbrannt und dienen der Fernheizung der Stadt, von der auch Palexpo profitiert;
  • 50% der Abfälle werden vor Ort recycelt und sortiert, der Rest wird von einem externen Partner verarbeitet ;
  • Der Ausstellungsteppich, der unseren Kunden angeboten wird, ist zu 100% recycelbar.

Künftige Ziele

  • Bis 2023 einen CO2-Fußabdruck-Rechner für Besucher, Aussteller und Organisatoren anbieten, um das Umweltbewusstsein jedes Einzelnen zu fördern und ihren Fußabdruck zu kompensieren;
  • Bis 2030 ein energieneutrales Gebäude werden, indem die Solaranlage verdoppelt und durch strukturelle Verbesserungen jährlich 1 Gwh Stromverbrauch eingespart wird;
  • Bis 2030 an das GeniLac-Netz der SIG anschließen, um das Gebäude mithilfe von Seewasser fernzukühlen;
  • Erreichen des Net Zero Carbon bis 2050: Palexpo hat die Selbstverpflichtung der Union des Foires Internationales unterzeichnet

UNSERE ZERTIFIZIERUNGEN