Nachhaltigkeit


PALEXPO SA, ENGAGIERT FÜR NACHHALTIGE ENTWICKLUNG

ISO 20121 : 2012

2018 hat die Palexpo SA die erste ISO 20121:2012-Zertifizierung für Infrastruktur erhalten. Diese Norm für die Veranstaltungsbranche bescheinigt, dass die Veranstaltungsgebäude nachhaltig betrieben werden.

2019 hat die Palexpo SA die zweite ISO 20121:2012-Zertifizierung für Veranstaltungen erhalten. Diese anerkennt ein verantwortungsbewusstes Managementsystem und bezeugt, dass alle Veranstaltungen auf nachhaltige und umweltfreundliche Weise organisiert werden.

Diese Zertifizierungen sind das Ergebnis von einem langjährigen und intensiven Einsatz für eine nachhaltige Entwicklung. Sie bescheinigen die Bemühungen von Palexpo, die Umweltauswirkungen seiner Aktivitäten gering zu halten und sein Engagement für die Ziele der Agenda 2030 der UNO.

 

BESSERE NUTZUNG DER ENERGIE

Palexpo konnte seine Energieeffizienz durch die Verbesserung der Belüftung und Beleuchtung der Hallen steigern. Eine Wetterstation in der Halle 6 regelt Heizung und Lüftung. Die Stromverbrauchsdaten werden computergestützt erfasst und liefern zeitgleich detaillierte Messwerte.

Palexpo verwendet nur Schweizer Strom aus nachhaltigen Ressourcen, entweder aus erneuerbaren Energien oder aus Wasserkraft. Als ein Pionier der nachhaltigen Entwicklung hat Palexpo bereits 1981 Vorkehrungen getroffen, damit Solarzellen auf den Hallendächern installiert und an das Fernwärmenetz angeschlossen werden können.

Dank 30 000 m² Photovoltaik-Modulen auf dem Dach ist Palexpo das zweitgrösste Solarkraftwerk des Landes. Diese Anlage deckt den Jahresbedarf von 1 350 Haushalten.

 

 

Der Wasserverbrauch wird in allen Sanitäranlagen mittels Sensoren auf ein Minimum reduziert. 2018 hat Palexpo in den Hallen 1 und 2 alle Lampen ausgewechselt und seither 375 000 kWh eingespart; dies entspricht einem Verbrauch von 100 Schweizer Haushalten. Damit hat Palexpo  2020 den Negawatt-Preis für die deutliche Reduzierung seines Energieverbrauchs erhalten.

Elektrofahrzeuge finden im Palexpo Platz. Seit dem 15. Februar 2019 stehen im Parkhaus P12 E-Ladestationen zur Verfügung. Damit fördert die Palexpo Elektromobilität. Die Ladestationen sind für Abonnenten des SIG-MOVE-Netzes und für Besucher zugänglich.

 

 

RECYCLING

Das Abfallmanagement von Palexpo basiert auf dem Prinzip der „3 R“: Reduce - Re-Use - Recycle (Reduzieren - Wiederverwenden - Recyceln). Eine Hälfte des Abfalls wird an der Quelle sortiert, die andere Hälfte wird von einem Fachspezialisten behandelt. Dank einer optimalen Füllung der Container kann Palexpo überflüssige Fahrten verhindern und damit den CO²-Ausstoss reduzieren.

Durchschnittlich recycelt Palexpo pro Jahr mehr als 75 % des gesamten Abfalls. Seit 1987 wird der Parcours für den Supercross mit derselben Erde gebaut; die International Horse Show verwendet ihren Sand jedes Jahr wieder. Erde und Sand werden in der Nähe von Palexpo gelagert, so sind keine langen LKW-Fahrten für den Transport nötig.

 

> Weitere Informationen

> Die Zertifizierungen und Label der Palexpo SA sind in Französisch verfügbar

 

Medienmitteilung

 



ISO 20121

15.02.2019

DOWNLOAD

 

 


ISO 20121

25.07.2019

DOWNLOAD

 

 

 

 
Palexpo - Genève - certification ISO 20121 Palexpo - Genève - Programme éco 21 - SIG